Optimierung der Luftansaugung

  • Ich bin auf folgendes Szenario gestoßen in Bezug auf den Betrieb von BHKWs:

    Wenn die Luftansaugung verunreinigt ist bzw. eine zu geringe Zuluftmenge eingebracht wird erhöht sich die

    Ansaugtemperatur. Dies führt zur Effizienz-/Leistungsminderung

    Warum führt dies zwangsläufig zur Effizienz-/Leistungsminderung und welche Möglichkeiten gibt es dies zu optimieren?


    Vielen Dank im Voraus

  • Die Leistung eines Verbrennungsmotors reduziert sich mit geringerem Luftdruck und erhöhter Temperatur der verwendeten Zuluft.

    Das sollte eigentlich für einen Studenten eines technischen Fachs leicht nachvollziehbar sein. ;)

    Ein Luft-/Gas-Gemisch mit höherer Temperatur hat automatisch eine größere Ausdehnung - und damit passt in den Zylinder eines Verbrennungsmotors weniger Gemisch hinein und damit auch weniger Methan-Moleküle. Demnach hat der Motor weniger Leistung.

    Das Gleiche gilt bei niedrigerem Luftdruck, wie man es z. B. bei Aufstellung einer BHKW-Anlage im Allgäu oder im Schwarzwald beobachten kann.


    Wie stark sich diese Rahmenbedingungen auf die Leistung auswirken sind motorspezifisch und hängen u. a. davon ab, wie sehr der Motor schon ausgereizt ist und ob es sich z. B. um ein turboaufgeladenen Motor oder einen Saugmotor handelt.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!